By Chem.-Ing. Otto Niezoldi (auth.)

Show description

Read Online or Download Ausgewählte chemische Untersuchungsmethoden für die Stahl- und Eisenindustrie PDF

Best german_8 books

Internationale Beziehungen im Cyberspace: Macht, Institutionen und Wahrnehmung

​Der our on-line world gilt als Domäne der Gesellschaftswelt. Kleine Hackergruppen führen „Cyberkriege“, „Cyberdissidenten“ machen „Revolutionen“ und „virtuelle Gemeinschaften“ transzendieren die politische Geographie. Mischa Hansel relativiert derlei radikale Transformationserwartungen und macht für den tatsächlichen Einflussverlust der Staaten vor allem deren mangelnde Kooperationsbereitschaft verantwortlich.

Extra resources for Ausgewählte chemische Untersuchungsmethoden für die Stahl- und Eisenindustrie

Example text

0,9124 = Vanadintiter. Molybdänbestimmung. a) Qualitativ: Molybdän läßt sich im Stahl sehr schnell dadurch nachweisen, daß man in eine salpetersaure oder schwefelsaure Lösung des Untersuchungsmaterials tropfenweise Kaliumxantho- Molybdän. 29 genat zugibt. Bei Anwesenheit von Molybdän entsteht an der Oberfläche der Flüssigkeit ein roter Ring oder eine intensive Rotfärbung, die nach 1-2 Stunden in Blau übergeht. Ist die Lösung trübe, so daß man die rote Farbe nicht gut erkennen kann, schüttelt man mit Äther und führt die rote Farbe in denselben über.

Der chemische Vorgang beim Lösen und Titrieren ist folgender: Durch das Auflösen des Stahles in Schwefelsäure wird das Eisen als Ferrosulfat und das Chorm als Chromsulfat in Lösung gebracht. Dabei scheidet sich auch bei graphitfreien Eisenproben, also auch bei solchen, die nur Karbidkohlenstoff enthalten, Kohlenstoff in elementarer Form aus, und zwar um so mehr, je größer die Anreicherung der Säure an Ferrosalzen ist. Beim Auflösen in Schwefelsäure entweicht also nicht alle Karbidkohle als Kohlenwasserstoff.

Der Unterschied zwischen Wägung 1 und 2 ergibt bei Berücksichtigung des Kieselsäuregehaltes der zum Aufschluß verwendeten Reagenzien (Blindprobe) durch Multiplikation mit 46,72 den Prozentgehalt des zu prüfenden Ferrosiliziums an Silizium. Ferro-Silizium, Ferro-Vanadin. 49 Chemischer Vorgang. 6 FeSi +21 Na20 2 = 3 Fe20 3 +6 Si02 +21 Na20 Na20 +Si0 2 = Na 2Si03 Na2 Si03 +2 HCI =2 NaCI +H2 Si03 H 2 Si03 = Si0 2 +H 20. Bemerkungen. (1) Man kann auch mit der zehnfachen Menge NatriumKaliumkarbonat aufschließen, muß aber dann einen Platintiegel benutzen, da KNaC0 3 höherer Temperatur bedarf.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 28 votes