By Hans Stirn

Show description

Read Online or Download Arbeitswissenschaft: Grundlagen — Abgrenzungen — Probleme PDF

Similar german_7 books

Entwicklungen der Arzthaftpflichtversicherung

Der Gesamtaufwand einer Haftpflichtversicherung für einen einstandspflichtigen medizinischen Schadensfall kann sich mittlerweile leicht auf mehrere Millionen Euro belaufen. Nach Angaben der Arzthaftpflichtversicherer übersteigen die Schadensaufwendungen die Prämieneinnahmen deutlich. Die stark gestiegenen Kosten für Personenschäden und die Sorge um weiterhin überproportional zunehmende Belastungen waren für führende Arzthaftpflichtversicherer Anlass, erhebliche Anpassungen der Versicherungsprämien vorzunehmen.

Statistik: Eine verständliche Einführung

Dieses Lehrbuch der statistischen Datenanalyse wurde speziell für Einführungskurse konzipiert und richtet sich an alle, die eine leicht verständliche Einführung in die sozialwissenschaftliche Statistik suchen. Es bezieht sich auf das Feld der Erziehungs- und Sozialwissenschaften und behandelt den Stoff nicht als inhaltsunabhängiges mathematisches Wissen.

Additional resources for Arbeitswissenschaft: Grundlagen — Abgrenzungen — Probleme

Sample text

Enge Beziehungen bestehen zur Personalwissenschaft (Personalwesen), weil die angeführten Entlohnungssysteme auch Personalführungsinstrumente sind. Die wirtschaftliche Abrechnung der Arbeitskosten gehört nicht in die Arbeitswissenschaft. Recht, soweit die Arbeitsgestaltung unmittelbar berührt wird Das Recht, insbesondere das Arbeitsrecht, setzt verbindliche Normen für alle im Arbeitsprozeß beteiligten Personen. Insofern sind arbeitsrechtliche Grundkenntnisse eine Voraussetzung für den ArbeitswissenschaftIer.

Wogegen ich mich wende, ist der "Alleinvertretungsanspruch" arbeitswissenschaftlicher Wahrheit, der in manchen Texten erkennbar ist, sowie die Ausrichtung auf nur einen Menschentyp, den sozialistischen. Arbeitswissenschaftliche Forschung muß nach unserem Verständnis wertneutral betrieben werden, zumindest politische Wertneutralität anstreben. Sie hat die Arbeitssituation zu analysieren, ohne danach zu fragen, ob das Ergebnis in irgend ein Konzept, in irgend eine "Strategie" hineinpaßt. Verpflichtet ist sie allein den allgemein anerkannten Grundsätzen wissenschaftlicher Arbeit und den arbeitenden Menschen.

Die Ergebnisse dieser und anderer Wissenschaften sind für die Arbeitswissenschaft von Bedeutung und müssen von ihr berücksichtigt werden, da durch sie die Rahmenbedingungen erhellt werden, unter 32 denen sich menschliche Arbeit vollzieht. Das sei am Beispiel des Verhältnisses von Arbeits- und Freizeittätigkeiten erläutert. Zwischen beiden gibt es bestimmte und bestimmbare Zusammenhänge. Psychologie und Soziologie sagen dazu etwa aus, daß Menschen, die vorwiegend repetitive Arbeitstätigkeiten auszuüben haben, dazu neigen, ihre Freizeit passiv zu verbringen und zu erleben.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 21 votes